Landesverbandstagung vom 06. bis 08.06.2008 in Renningen

Text und Fotos: Handpeter Wagner




Empfang beim Bürgermeister



Rathaus Renningen



Erweiterte Ausschusssitzung



Festabend



Festabend Ehrengäste



Festabend



Festabend BM Faißt



Festabend Paul Klumpp, Uwe Pfeil



Festabend Ulrich Hartmann

Der Landeszüchtertag wurde vom KV Leonberg anlässlich seinem 100-jährigem Jubiläum ausgerichtet. Kreisvorsitzender Uwe Pfeil und sein Team hatten die Tagung sehr gut vorbereitet.

Am Freitag traf sich der LV-Vorstand und Ausschuss im Gasthaus Ochsen zu einer Ausschusssitzung. Es wurden die aktuellen Dinge besprochen und die Punkte der Hauptversammlung vorbereitet.

Am Samstag um 11:00 Uhr erwartete Bürgermeister Wolfgang Faißt die Delegierten zu einem Empfang im Rathaus Renningen. Im neu renoviertem Sitzungssaal begrüßte er alle Gäste und freute sich, dass Renningen als Tagungsort ausgewählt wurde. Er stellte seine Stadt vor, sie besteht aus zwei Stadtteilen – Renningen und Malmsheim – und hat sich in den letzten Jahren zu einem wirtschaftlichen Schwerpunkt entwickelt der einen großen Bevölkerungszuwachs mit sich brachte. Paul Klumpp dankte dem BM für seine ausführlichen Informationen und stellte den LV kurz vor.

Um 14:00 Uhr begann die erweiterte Ausschusssitzung in der Rankbachhalle. Vor Beginn der Sitzung konnten die Kreisvorsitzenden die gut vorbereiteten Unterlagen und Gegenstände (LVE usw.) in Empfang nehmen. Die Tagungsordnungspunkte wurden zügig besprochen, die Weichen für die Hauptversammlung wurden gestellt. Die harmonisch verlaufene Sitzung war zeitig zu Ende sodass jeder genug Vorbereitungszeit für den Festabend hatte. Während der Ausschusssitzung besichtigten die mitgereisten Damen die Marzipan- und Schokoladefabrik Frischmann in Bad Liebenzell.

Um 20:00 Uhr begann dann der Festabend in der Stegwiesenhalle. Kreisvorsitzender Uwe Pfeil hieß alle Gäste willkommen. Er ging kurz auf das 100-jährige Jubiläum ein und schilderte die Gründe, warum man in Renningen dieses Jubiläum und den Züchtertag durchführt. Bürgermeister Faißt hielt eine humorvolle Ansprache, stellte seine Stadt kurz vor, gratulierte dem KV zum Jubiläum und sagte: Das Beste am Baum sind die Äste, das Beste beim Feste sind die Gäste. Seine Ankündigung, dass der Veranstalter die Halle kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt wurde mit regem Beifall quittiert. Für die Landesverbände gratulierten jeweils die Vorsitzenden Paul Klumpp und Ulrich Hartmann, beide waren nicht mit leeren Händen da. Nach den zügig vorgetragenen Ansprachen wurden die Gäste mit einem bunten Programm gut unterhalten.

Am Sonntag begann um 09:30 Uhr in der Stegwiesenhalle die ordentliche Vertreterversammlung des Landesverbandes. Paul Klumpp begrüßte alle Anwesenden, sein besonderer Gruß galt dem Oberbürgermeister von Leonberg Herrn Bernhard Schuler, den Beigeordneten der Stadt Renningen Herrn Peter Müller, Oberlandwirtschaftsrat Wilfried Dieterich vom Ministerium für Ernährung und Ländlichen Raum Baden Württemberg, vom Landesverband der Rassekaninchenzüchter Württemberg den 1. Vorsitzenden Ulrich Hartmann und den Ehrenvorsitzenden Manfred Rommel sowie den Gastgeber Uwe Pfeil.

Beim Totengedenken wurde stellvertretend für alle Verstorbenen das LV Ehrenmitglied Hermann Vetter aus Esslingen namentlich erwähnt.

Grußworte sprachen OB Bernhard Schuler, der Beigeordnete Peter Müller, Oberlandwirtschaftsrat Wilfried Dieterich, Ulrich Hartmann sowie Uwe Pfeil.

Paul Klumpp konnte 5 Mitglieder zu "Meister der württembergischen Rassegeflügelzucht" ernennen.
Geehrt wurden:
Gottlob Alber, Otto Moosmann, Gerhard Stähle, Albert Wendel und Hanspeter Wagner.
Erfreulich ist auch, dass bei der Nationalen im Dezember 2007 in Dortmund und bei der BDRG Tagung 2008 in Bingen insgesamt 9 neue BDRG Ehrenmeister aus dem Reihen unseres Landesverbandes ernannt wurden.
In Dortmund wurden geehrt:
Karl Haug, Werner Schwab, Horst Schwämmle, Wolfgang Strecker und Dieter Weinmann.
In Bingen wurden folgende Züchter ausgezeichnet:
Wilhelm Berger, Reinhold Fischer, Adolf Käppler und Jürgen Waldenmaier.

Im Anschluss wurden die Württembergischen Meister von der Landesgeflügelschau 2007 Neue Messe Stuttgart geehrt.
Folgende Züchter wurden ausgezeichnet:
Großgeflügel und Gänse:  Klaus Hübner, Stuttgart-Möhringen, Steinbacher Kampfgänse
Enten:  Dietmar Rieger, Donzdorf, Laufenten
Hühner:  Eugen Schmid, Zang, Rheinländer
 Gerhard Denzel, Oberstetten, Vorwerkhühner
Zwerghühner: Helmut Singer, Kirchheim, Zw. New Hampshire
 Helmut Kalmbach, Pfaffenhofen, Zw. Wyandotten
Tauben: Gerhard King, Schramberg, Startauben
 Walter Wagner, Nehren, Startauben

Danach wurden noch die Bronzene Staatsplakette und die Leistungspreise verteilt.

Es folgte die Ehrung der erfolgreichen Jungzüchter:
Deutsche Jugendmeister wurden:
2 x Jakob Niklas, Ilsfeld-Wustenhausen mit Hochbrutflugenten und mit Zwergenten.
Michael Eckert, Wurmberg mit Antw. Bartzwerge

Jakob Niklas errang noch bei der Bundesjugendschau die Goldene Bestennadel in der Sparte Groß- und Wassergeflügel mit seinen Zwergenten wildfarbig.

Bei der Landesjugendschau 2007 wurden folgende Jungzüchter Landesjugendmeister:
Wassergeflügel: Lukas Wagner, Donzdorf, Cayugaenten
 Marco Eberhardt, Pfahlheim, Hochbrutflugenten
Hühner: Sarah Hummel, Reutlingen, Vorwerkhühner
Zwerghühner: Alexander Stollenmaier, Donzdorf, Mod. Engl. Zwergkämpfer
 Sabrina & Michael Reichhardt, Gerstetten, Zwerg Wyandotten
Tauben: Robin Wiedmann, Bettringen, Südd. Blasse

In seinem Tätigkeitsbericht ging Vorsitzender Paul Klumpp noch einmal auf die Höhepunkte das vergangenen Jahres ein. Kurz nach der schönen Tagung in Mergelstetten bekam er leider gesundheitliche Probleme. Er dankte allen, die ihm in dieser Zeit Genesungswünsche zukommen ließen, sowie den Vorstandskollegen für das Einspringen. Nach erfolgter Genesung stand schon als Krönung des Zuchtjahres die Landesgeflügelschau, angeschlossen an der ANIMAL Neue Messe Stuttgart, auf dem Programm. Es war für alle Neuland, ein breites Publikum wurde erreicht. Dank gilt der Messeleitung sowie an alle Helferinnen und Helfern die zum Gelingen beigetragen haben.
Martin Esterl erläuterte aus Sicht des Ausstellungsleiters den Ablauf der Landesschau. Probleme bereiteten die strengen Veterinärbestimmungen. Die ANIMAL ist für uns die Eintrittskarte für die Landesschau. Er dankte allen Mitarbeitern aus dem ganzen Bereich des Landesverbandes. An der Landesschau haben sich 504 Aussteller mit 4300 Tieren beteiligt. Es gab trotz der enormen Besucheranzahl keine Tierverluste. Für die diesjährige Landesschau wäre etwas mehr Platz wünschenswert, mehr Industrieaussteller sollen gewonnen werden und ein Tierverkauf möglich sein. Die Schwachstellen vom Vorjahr sind bekannt, eine Verbesserung wird angestrebt.

Heinz Wangner berichtete von der Jugendarbeit. Die HV der Jugend fand bereits im April statt. Bei der BDRG Tagung in Bingen wurde bekannt gegeben, dass die Jugendzeitung mangels Auflage eingestellt wurde. Beim Landesjugendtreffen vom 26. bis 28.06.2009 in Zang wird das Bundesjugendtreffen angeschlossen. Die Jugendleiterlehrgänge sind restlos ausgebucht. Bei der Mitgliederzahl ist leider wieder ein Rückgang der Jugendmitglieder zu verzeichnen.

Hansjörg Opala berichtete vom der Mitgliederbewegung. Zur Zeit sind im LV 25 605 Mitglieder gemeldet. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 747 Mitglieder (2,83%) weniger. Bei der Jugend sind derzeit 4 247 Jugendliche gemeldet, ein Rückgang um 199 Jugendliche.

Wilhelm Bauer berichtete von der Preisrichtervereinigung. Es haben sich die Kollegen Lothar Weller und Franz Mader als passiv abgemeldet, Kollege Gerhard Schmückle hat nach einer Operation für dieses Jahr alle Termine abgesagt. René Roux hat die Prüfung erfolgreich abgelegt. In der BDRG Info ist eine Fehler im Preisrichterverzeichnis enthalten, nicht Otto Pfister richtet nicht mehr sondern Manfred Pfister. Die PV sucht dringend Nachwuchs zur Preisrichterausbildung.

Helmut Schimpf berichtete von einer Tierschutztagung im Haus Büsse bei der er als Vertreter von Hans Vöhringer teilgenommen hat.

Jürgen Krauß gab den Delegierten einen ausführlichen Kassenbericht. Obwohl im vergangenem Jahr ein leichtes Minus zu verzeichnen war, steht der Landesverband finanziell auf gesunden Füßen.

Hanspeter Wagner berichtet von der Ringkasse. Im Jahr 2007 wurden 213 083 Bundesringe abgesetzt, davon waren 21 988 Jugendringe. Nach 62 Erinnerungen, 9 ersten Mahnungen und 7 zweiten Mahnungen wurden alle Rechnungen vom Jahr 2007 bezahlt. Für das Jahr 2008 wurde eine Onlinebestellmöglichkeit auf der LV Homepage eingerichtet und Dateien für die Bestellung per e-Mail hinterlegt. Der Ringabsatz ist in etwa wie im Vorjahr. Probleme machen die teilweise sehr langen (bis zu 12 Tagen) Laufzeiten für Warensendungen bei der Deutschen Post AG.

Die Kassenprüfer Karl-Heinz Höll und Günter Rottler bescheinigten dem Kassierer und dem Ringverteiler eine einwandfreie Kassenführung, sie beantragten für beide die Entlastung. Die Jugendkasse wurde von Günter Rottler und Holger Göttel geprüft, auch hier gab es keine Beanstandungen und die Entlastung wurde empfohlen.

Es gab keine Wortmeldungen beim Punkt Aussprache. Karl-Heinz Höll führte dann die Entlastung für alle Funktionäre durch die einstimmig gewährt wurde.

Bei den Wahlen standen alle Funktionäre für 2 weitere Jahre zur Verfügung, sodass die von Ulrich Hartmann geleitete Wahl reibungslos vollzogen werden konnte. Es wurden keine Gegenkandidaten vorgeschlagen, alle Abstimmungen erfolgten einstimmig, es gab somit keine Änderung beim LV Vorstand und Ausschuss.

Jürgen Krauß stellt die vorgesehenen Aufwandsentschädigungen und einen ausgeglichenen Haushalt für 2009 vor, beides wurde einstimmig genehmigt.

Martin Esterl berichtete von der BDRG Tagung in Bingen. Vom VDT wurde ein Antrag besprochen, der vorsieht, dass die Bundesringe nur noch über eine zentrale Verteilstelle bestellt werden können. Das Zuchtbuch wird beim BDRG eine Unterabteilung wie z.B. das Ziergeflügel. Das Kilometergeld (z.B. für Preisrichter) wird ab 01.03.2009 auf 0,30 € je Kilometer erhöht. Die BDRG Tagung 2009 wird vom LV Kurhessen ausgerichtet, die Tagung 2010 soll durch den LV Württemberg in Freudenstadt ausgerichtet werden.

Martin Esterl schilderte den Stand der Vorbereitung für die Landesgeflügelschau die vom 08. bis 09.11.2008, angeschlossen an die ANIMAL, in der Neuen Messe Stuttgart stattfindet. Die Meldepapiere konnten leider noch nicht verteilt werden da die Veterinärbestimmungen erst am letzten Freitag eingetroffen sind. Es wird eine Einlasskontrolle (klinische Untersuchung) stattfinden, somit sind vor Ort keine Tierarztbesuch mehr notwendig. Es muss das Original der Impfbescheinigung vorgelegt werden, eine Kopie muss abgegeben werden. Die Ausstellungsgebühren sind wie im Vorjahr. Von der Messeleitung wurde eine reibungslose Zufahrtsmöglichkeit zum Aussetzen zugesagt. Nach Fertigstellung der Ausstellungspapiere werden diese an alle Aussteller und an die KV-Vorsitzenden versendet sowie auf der LV-Homepage eingestellt.

Beim Schlusswort bedankte sich Paul Klumpp noch einmal beim KV Leonberg für die sehr gute Organisation der Tagung und wünschte allen eine reibungslose Heimfahrt.




Festabend Programm



Festabend Programm



Festabend Programm



Hauptversammlung



Hauptversammlung



HV: OB Leonberg Schuler



HV: Beigeordneter v. Renningen Müller



HV: Vertr. Ministerium Dietrich



HV: BDRG Ehrenmeister



HV: LV Ehrenmeister



HV: Jugendpreisträger LV-Schau



HV: Paul Klumpp



HV: Vorstand Ausschuss




Copyright © 2005 Rassegeflügelzüchterverband Württemberg und Hohenzollern e.V.
Seitenerstellung und Programmierung: Lederer Computer Solutions GmbH, 72119 Ammerbuch
Vorschläge und Anregungen an: webmaster(at)lvrgw.de